Tofu ist langweilig. Tofu ist trocken. Tofu schmeckt nach nichts. Von wegen! Tofu ist ein tolles Grundprodukt, aus dem du viele leckere Gerichte kochen und backen kannst. Du musst nur wissen, wie! Wir zeigen dir, mit welchen Tricks und tollen Rezepten du Tofu richtig zubereitest.

Vorab: Richtig tolle Rezeptideen und Faktenwissen über die Unterschiede zwischen Tofu, Tempeh, Seitan und Co. erhältst du 100 % kostenfrei im 3-wöchigen Love Veg Ernährungsguide. Neben tollen Kochbüchern zum Download warten jeden Tag auf dich ein spannendes Rezept mit und ohne Tofu, wertvolle Alltagstipps und geballtes Nährstoffwissen. Hol dir Love Veg!


Tofu vorher immer auspressen!

Naturtofu und andere Tofuprodukte haben einen hohen Wasseranteil. Bevor du Tofu also warm oder kalt verarbeitest, brätst oder zerkleinerst, presse den Tofublock gut aus. Küchenpapier und Teller als Beschwerer können dir dabei helfen.


Tofu anständig marinieren!

Natürlich kannst du auch bereits fertige Pasten und Saucen als Marinaden verwenden: Probiere Misopaste, Soja-, Chili- oder Barbecuesauce, um dem ausgepressten (!) Tofu ordentlich Würze zu verleihen. Am besten legst du lässt du die Marinade für 2 bis 4 Stunden im Kühlschrank einziehen.

Noch mehr Ideen, wie du Naturtofu für den Grill oder die Pfanne anständig Geschmack gibst?


Tofu backen statt braten!

In Würfel geschnitten, in Scheiben oder als Filets: Tofu lässt sich wunderbar kross im Ofen backen. Wichtig hierbei: Mariniere den Tofu vorher in einer Marinade oder fertigen Sauce deiner Wahl und bestreiche ihn anschließend noch einmal mit Sonnen- oder Rapsöl. Im vorgeheizten Ofen wird der Tofu richtig schön kross.


Tofu anständig panieren!

Für den Ofen oder die Pfanne: Eine krosse Panade bekommst du, indem du den Tofu vorher in ungekochter Polenta, Mehl, Sesamkörnern oder Semmelbröseln wälzt. Den gut ausgepressten Tofu kurz in Pflanzenmilch tauchen und in mit einer Panade deiner Wahl versehen. Danach in den Backofen schieben oder in heißem Raps- oder Sonnenblumenöl goldig ausbraten.


Tofu richtig braten!

Marinierter Tofu, Räuchertofu oder mit Kräutern und Gewürzen vorgefertigter Tofu: Möchtest du den Tofu kross in der Pfanne anbraten, dann ist sehr heißes Raps- oder Sonnenblumenöl entscheidend. Tolle Pfannengerichte wie Rührtofu mit Tomaten und Champignons oder asiatisch inspirierte Gemüsepfannen findest du in unseren Gratis-Kochbüchern im 3-wöchigen Ernährungsguide!


Tofu richtig kombinieren!

Gewusst, wie! Du brauchst die richtigen Rezepte, denn Tofu schmeckt vor allem in gelungenen Kombination am besten. Ob süß im Käsekuchen, als leckere Quiche, in einer Gemüsepfanne oder für eine schnelle Lasagne: Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Brauchst du trotzdem eine dicke Portion Inspiration? Hol dir kostenfrei Love Veg und 3 tolle Gratis-Kochbücher mit gelingsicheren Rezepten mit und ohne Tofu!