Chili klingt erst einmal feurig, aber die Schärfe bestimmst allein du! Das Rezept für das beste Chili sin Carne braucht weder Fleisch noch Soja und kommt allein mit Bohnen, Paprika und Möhre aus. Ob mit Reis oder frischem Baguette: Dieses Chili ist das perfekte Gericht für Wohlfühlabende.

Herzhafte Gerichte, Eintöpfe, Suppen und wärmende Rezepte kennst du bereits aus dem kostenfreien & saisonalen LOVE VEG Kochbuch! Einen würzigen Vorgeschmack kannst du dir mit diesem schnellen und einfachen Rezept für Chili sin Carne ohne Soja holen:


Zutaten (für 4 Portionen)

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprika
  • 1 Möhre
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 bis 2 kleine Chilischoten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Öl zum Braten


Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, Paprika und Möhre klein würfeln. Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Das Öl in einem großen Topf erhietzen und erst Zwiebeln und Möhre anbraten, dann Paprika und Knoblauch hinzugeben.

Nach 5 min Tomatenmark, Kreuzkümmel und Paprikapulver hinzugeben und nach kurzem Anbraten mit Gemüsebrühe und passierten Tomaten ablöschen. Aufkochen und 10 min bei kleiner Hitze eindicken lassen. Abgegossene Bohnen hinzugeben und weitere 10 min kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Unsere Tipps

Mit frischem Baguette, duftendem Reis oder Nudeln serviert wird aus dem Chili ein abwechslungsreiches, rundes Gericht!

Frische Petersilie im und auf dem Chili macht einen großen Unterschied!

Falls du keine schwarzen Bohnen bekommst, nimm stattdessen weiße Bohnen, Kichererbsen oder Mais!

Noch mehr saisonale Wohlfühlgerichte und süße Sünden findest du im aktuellen LOVE VEG Kochbuch – garantiert vegan und 100 % kostenfrei!